Windows 3.1x Support Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!
[ win31.de ] [ Impressum/Kontakt ] [ Über das Forum/Regeln ]

Windows 3.1x Support Forum » Allgemeine Diskussion » Partitionierung rückgängig machen » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
15.09.2010, 17:58 Uhr
virtualwin

Avatar von virtualwin

Hallo zusammen,

nun zu einem Problem das mir schon länger bekannt ist, ich aber noch keinen Nerv hatte es hier im Forum zu posten.
Als ich mich dazu entschlossen habe DOS und Windows 3.11 + Games und Programme wieder auf einem nativen System zu installieren, war auf der Festplatte (4,3GB groß) Windows ME installiert. Die Festplatte war in zwei Partitionen unterteilt, einmal für Windows ME ( C: ) und eine für meine Daten ( D: ). Da es aber nicht sonderlich lief, kam mir die Installation von Windows 3.11 gerade recht. Also schob ich die Diskette von MS-DOS 6.2 rein und folgte dem Installationsprogramm. Wie ihr wisst, muss man die Festplatte in einem anderen Format partitionieren und formatieren. Da ich einen freien Speicherplatz ( Partition C: ) auf der Platte hatte, so dachte ich zumindest, dürften den vorhandenen Daten auf der Platte D: nichts passieren. Hat auch alles soweit wunderbar funktioniert, die Daten sind auch noch vorhanden, aber zugreifen kann ich nicht. Ich hatte das früher schon einmal und kam aus der Sache sauber wieder raus. Aber wie ist nun die richtige Frage.

Konntet ihr mir folgen? Habt ihr eine Idee? Wäre über einen Lösungsvorschlag dankbar!

Mfg Alex

Dieser Post wurde am 15.09.2010 um 17:59 Uhr von virtualwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
15.09.2010, 23:16 Uhr
stuka



Hallo Kann es sein das Festplatte D: das FAT32 Datensystem verwendet da kann Dos6.22 nämlich nicht Standard mäßig drauf zu greifen
Dos Benötigt FAT 16
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
15.09.2010, 23:47 Uhr
virtualwin

Avatar von virtualwin

Das kann natürlich sein... wie gehe ich am geschicktesten vor?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
16.09.2010, 03:31 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Hab grad in Partition Magic nachgesehen.
Mit dem würde von Fat32 in Fat konvertieren gehn, WENN die Partition max 2GB hat.
Wenn sie grösser ist, ist die Option ausgeblendet.
Wenn die Partition nicht zu sehr voll belegt ist, kann man sie verkleinern und dann einen neuen Konvertierungsversuch starten.
Avira Ntfs4Dos ermöglicht übrigens zumindest unter DOS (auch 6.xx) auf Fat32 + NTFS Partitionen Read/Write Zugriff.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
18.09.2010, 19:29 Uhr
virtualwin

Avatar von virtualwin

Das wäre eine Möglichkeit. Ich weiß nicht ob die Partition 2GB überschreitet, muss das erst mal nachschauen. Ich versuche deinen Vorschlag und melde mich dann auf jedem Fall nochmal.

Danke mal an euch beide.

Grüßle
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
17.10.2010, 16:18 Uhr
virtualwin

Avatar von virtualwin

Hallo zusammen,

wie versprochen die Rückmeldung meines Versuches. Habe es mit dem Partitions Manager versucht, leider ohne den gewünschten Erfolg. Ich habe das Problem mit einer Datenrettungssoftware gelöst. Jetzt stehen 4,3 GB zur freien Verfügung. Nun würde ich gerne folgende Betriebssysteme auf den 4,3 GB unterbringen. Wie würdet ihr sie eurer Meinung nach unterbringen?

1. Partition Win 3.11, Fat16, aktiv, 999MB groß
2. Partition Win 3.11, Fat16, 999MB groß
3. Partition Win98SE, Fat32, 999MB groß
4. Partition LinuxXFCE, Ext3, 999MB groß

Rest der Festplatte wird so aufgeteilt. Würdet ihr es auch so machen?

Grüßle
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
17.10.2010, 21:57 Uhr
dreael

Avatar von dreael


Zitat:
virtualwin postete
1. Partition Win 3.11, Fat16, aktiv, 999MB groß
2. Partition Win 3.11, Fat16, 999MB groß

Aus meiner Sicht eher etwas grosszügig, ausser Du willst die 2. Partition als für alle Betriebssysteme gemeinsamen Datenbereich verwenden.

Zitat:
virtualwin postete
3. Partition Win98SE, Fat32, 999MB groß

Das hingegen ist zu knapp, denn ein Windows 98 mit allen Programmen verschlingt schnell einmal über 1 GB!

Zitat:
virtualwin postete
4. Partition LinuxXFCE, Ext3, 999MB groß

Für ein "schönes" Linux: Lieber Einzel-Partitionen für /home, /usr, /boot, /var usw. anlegen. Sonst in jedem Fall Pflicht: Swap-Partition, sonst hast Du speziell bei älterer Hardware schnell einmal ein RAM-Problem, sobald z.B. X11 starten will... Auf jeden Fall ist 1 GB bei den heutigen Distributionen inzwischen zu knapp, selbst in der Minimalinstallation! Falls das BIOS noch kein LBA kennt und daher bei Festplatten >7,8 GB Feierabend ist: Linux erkennt eigentlich unabhängig vom BIOS immer die volle Plattengrösse und kann diese auch ansteuern. => Von dem her lieber im EBay eine 40 GB-Platte ersteigern und einbauen...
--
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
19.10.2010, 10:27 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua


Zitat:
dreael postete

Zitat:
virtualwin postete
1. Partition Win 3.11, Fat16, aktiv, 999MB groß
2. Partition Win 3.11, Fat16, 999MB groß

Aus meiner Sicht eher etwas grosszügig.

Mir ist eine einzelne 2 GB Partition dafür zu klein, 2 - 3 Fat16 Partitionen müssens da schon sein für Programminstallationen, da man auch meist nicht nur eine Win3.1x Installationen hat, auch weil oft nur bestimmte Programmkonstellationen miteinander funktionieren, aber gut...
jeder hat auch nicht die Programmvielfalt dazu.
Mal ganz abgesehen von MP3, AVI, RM, ASF, MPG..etc. Datendateien
Dazu benötige ich zusätzlich nochmal mehrere Usb oder Pcmcia Datenträger in Form von Speicherkarten.
So 15x 2GB MicroSD Karten damit voll hab mittlerweile und das Ganze noch mal in einer eigenen Win3.x Section auf einer externen Usb Ntfs Festplatte.
Mmh ok... jeder betreibt es auch nicht so "Hardcore-mässig" wie ich..
Hab übrigens mal meine gesamten Win3.x Programm Downloads sortiert und übersichtlich zusammengefasst. Nun 3GB sind es mittlerweile und nicht wie ich ursprünglich angenommen hatte - 2x 700MB CD-R'S.
Das will ich aber alles nicht nochmal suchen müssen.. *uff*..
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 19.10.2010 um 10:44 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
19.10.2010, 11:15 Uhr
virtualwin

Avatar von virtualwin

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten. Bisher haben ca. 1GB für die Programminstallation völlig ausgereicht, aber vielleicht wird es ja auch mal mehr. Ich weiß es nicht, auch wusste ich nicht, dass nur bestimmte Programmkonstellationen miteinander funktionieren. Welche sind denn das zum Beispiel?
Datendateien sind bei mir kein Thema. Da ich meinen Rechner über das Netzwerk an einem NAS angeschlossen habe. Somit brauche ich auf meinem Windows 3.11 Rechner keinen Speicherplatz für solche Dateien.
3GB Programmvielfalt sind wirklich ein Erlebniss. Ist das eine reine Sammlung aus Programmen, oder benutzt du die Programme auch ab und zu?

Grüßle
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
19.10.2010, 22:59 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Beim Tragbaren ist das mit den externen Datenträgern eben äusserst praktisch.
Das mit den Konstellationen kann man nicht pauschal sagen, weil es kommt doch sehr auf Treiber und Hardware auch an, wo man es installiert hat.
Ist aber eh bei anderen OSen des öfteren der Fall, dass etwas auf einem Rechner läuft - aber auf nem anderen nicht so mag.
Ähm 2/3 der Programme etwa davon nutze ich oft.
Dabei sind bei den 3 GB die ganzen CD's die ich von früher habe noch gar nicht mitgezählt.

BTW:

Übrigens dieses VirtualDub für Win9x/NT, das Gaby mal in nem anderen Thread empfohlen hatte ist gar nicht so schlecht.
Weil mit dem kann man auch aus Mpg1 > Indeo Avi's machen und somit darauffolgend auch Real Media Dateien mit dem Real Encoder 5 oder mit den Windows Media Tools 4.1 > ASF Dateien kreiern - auch alles unter Win9x/NT.
Aber 1teres kann man dann mit dem RP5-16 und 2teres mit dem Media Player 5.2 unter Win3.x abspielen.
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla

Dieser Post wurde am 19.10.2010 um 23:10 Uhr von AquanoxX1968 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
03.11.2010, 11:57 Uhr
virtualwin

Avatar von virtualwin

Hm, vielleicht sollte ich mir auch noch einen alten Laptop anschaffen... Würde ein Toshiba T8000 die richtige Wahl sein? Den hätte ich nämlich gerade auf Lager, allerdings mit einer defekten Festplatte!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
27.11.2010, 19:17 Uhr
Aqua

Avatar von Aqua

Hm laut meinen Recherchen ein P2-266 Laptop.
Würde ohne weiteres gehen.
Seh dich vorher aber auf den Toshiba Seiten mehrerer Länder um, ob noch Grafik und Sound Treiber für Win3.1 verfügbar sind.
Ich vermute aber schon, wenn es nicht sogar die gleichen Komponenten wie bei meinem 470CDT sind.
Bei einem anderen P2 Toshiba Laptop war's nämlich so.
Für die Cardbus Slot's könnte ich dir nen Link zukommen lassen zur Pcmcia Nutzung.
Usb wäre auch kein Problem.
Alles unter Dos + Win3.x versteht sich.
Siehe auch mein DOS-WIN3 Signaturlink.

MfG
--
Die Welt ist absolut nicht mehr so wie wir dachten.. https://www.youtube.com/watch?v=0VF904EWKZA
"Willst du das Universum verstehen, dann denke in Dimensionen von Frequenzen und Schwingungen" Nikola Tesla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
03.02.2011, 22:03 Uhr
virtualwin

Avatar von virtualwin

Naja nach langen hin und her überlasse ich den Laptop nun doch seinem ersten Besitzer. Ich bleibe nun vorerst doch nur beim Desktop-Rechner! Trotzdem mal danke für die Infos, auch wenn ich so spät komme!

Grüßle
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Allgemeine Diskussion ]  



Win31.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek